ÖBV in Zahlen

Foto v.l.: Mag. Josef Trawöger und Werner Summer

 

Das Jahr 2016 stand für die gesamte Versicherungswirtschaft im Zeichen der Umsetzung des europäischen Aufsichtsregimes Solvency II. Für die Österreichische Beamtenversicherung war es eine ganz besondere Herausforderung, dieses komplexe Regelwerk mit den zur Verfügung stehenden Ressourcen so im Unternehmen zu verankern, dass die gewohnte Effizienz des mittelständischen Versicherungsvereines auf Gegenseitigkeit gewahrt bleibt. Mit Stolz können wir verkünden, dass wir dies erfolgreich gemeistert haben!

Zwei weitere wichtige Themen prägten das abgelaufene Jahr: Mit großem Einsatz haben wir den 2014 eingeschlagenen Weg der strategischen Weiterentwicklung konsequent fortgesetzt. 2016 wurden 11 von 33 strategischen Maßnahmen erfolgreich abgeschlossen. Darüber hinaus begann 2016 mit der Neuausrichtung der IT-Landschaft eine neue digitale Ära in der ÖBV. In nur drei Jahren Projektlaufzeit stemmte die ÖBV das Mammutprojekt VAMOS, die vollständige Umstellung auf ein modernes, unabhängiges IT-System. Im Juli 2016 ist die Ablöse aller Altsysteme durch eine integrierte Gesamtlösung erfolgt.

Beide Themenbereiche stellen wichtige Investitionen in die Zukunft der ÖBV dar. Dabei sind wir einmal mehr einer Bilanzpolitik gefolgt, in der Investitionen in die Zukunft keine Belastungen für die Zukunft bedeuten. In anderen Worten: Nahezu das gesamte angefallene Investitionsvolumen wurde als Aufwand in der Gewinn- und Verlustrechnung des Jahres 2016 berücksichtigt. Die Ergebnisse zukünftiger Jahre werden daher nicht durch Abschreibungen der IT-Infrastruktur belastet.

 

Kennzahlen aus dem Geschäftsbericht 2016

Angaben in Tausend Euro

Kennzahlen 2016 2015
Abgegrenzte Prämien (Eigenbehalt) 179.899 194.371
davon Lebensversicherung 162.170 177.153
aus Einmalerlagsversicherungen 23.411 39.652
aus laufenden Prämienzahlungen 138.759 137.500
davon Unfallversicherung 17.729 17.219
Aufwendungen für Versicherungsfälle 181.460 170.917
Finanzergebnis 71.016 78.330
Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit 6.613 -747
Schadensatz    
Lebensversicherung1) 110,8% 115,2%
Unfallversicherung2) 45,6% 45,9%
Kapitalanlagen gesamt 1.826.283 1.752.750
Versicherungstechnische Rückstellungen
(inkl. fonds- und indexgebundener Rückstellungen)
1.768.069 1.760.839
Bedeckungsquote nach Solvency II 226,67%4) 241,6%3)
Vertragsbestand 395.748 404.965
Personalstand 700 703
davon Innendienst 228 219
davon Außendienst
472 484

1) Aufwendungen für Versicherungsfälle und Veränderung der Deckungsrückstellung zu Abgegrenzten Prämien

2) Aufwendungen für Versicherungsfälle und Veränderung der Aufwendungen für erfolgsabhängige Prämienrückerstattung zu Abgegrenzten Prämien

3) Wert zum 1.1.2016 „Day one“-Meldung

4) Solvenzquote nach § 337 VAG


 

Dank des Vertrauens unserer Mitglieder ist es trotz eines enorm schwierigen Marktumfeldes gelungen, ein gutes Ergebnis zu erzielen. Mit einem Beitragsvolumen von insgesamt 184,1 Mio. Euro hat sich die ÖBV – wie auch schon in den Jahren zuvor – deutlich besser als der Branchendurchschnitt entwickelt.

Mag. Josef Trawöger,
Vorstandsvorsitzender

Werner Summer,
Vorstandsvorsitzender-Stellvertreter