ÖBV – gestern und heute

Die Österreichische Beamtenversicherung kann mit ihrer 122-jährigen Geschichte viel Erfahrung vorweisen. Unsere starken Unternehmenswerte haben uns sicher durch zwei Weltkriege und stürmische Zeiten, eine Diktatur und mehrere Börsencrashes geführt. 

Bild: Prechtlgasse 9, Wien
Das Stammhaus in der Prechtlgasse 9 in Wien wurde 1909 gekauft – es war bis 1961 Firmensitz der ÖBV.

In diesem Haus hat 1895 mit der Gründung der „Unterstützungs-Societät der Staatsbeamten Österreichs“ die Geschichte der Österreichischen Beamtenversicherung (ÖBV) begonnen, eingebettet in einen Verein vorgewerkschaftlicher Standesvertretung. Ein Schreibtisch, eine feuerfeste Kassa und eine Aushilfskraft – damit musste der Selbsthilfeverein zur Unterstützung von Hinterbliebenen niedrigrangiger Beamter zunächst das Auslangen finden. 1903 wurde bereits das tausendste Mitglied aufgenommen und – gemeinsam mit dem ersten Mitglied – feierlich geehrt: ein „Markstein der Entwicklung“. 

Modernität mit Tradition – für jeden offen

„Modernität mit Tradition“ – das trifft den Kern der Identität der ÖBV. Unser Name mag für manche überholt klingen: Für uns – rund 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ÖBV – ist der Name Programm. Er begleitet die ÖBV seit August 1945. Auch wenn viele unserer Kundinnen und Kunden heute keine Beamten mehr sind: Unseren Schwerpunkt setzen wir nach wie vor im öffentlichen Sektor und den Interessensvertretungen der öffentlich Bediensteten. Versichern kann sich bei uns aber jede und jeder.

Solidarisches Geschäftsmodell sichert Erfolg

Operativ tätige Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit (VVaG) gibt es in Österreich nur noch wenige. Es bedeutet, dass die Versicherten gleichzeitig Vereinsmitglieder sind. Wir halten an dieser Rechtsform fest, weil sie für unseren Erfolg steht. Sie trägt dazu bei, dass wir mit unserer Gewinnbeteiligung für die klassische Lebensversicherung im Spitzenfeld der österreichischen Branche angesiedelt sein können. Das solidarische Prinzip begleitete schon die Gründung der „Societät“ 1895. Als Selbsthilfeverein von Beamten betrieb der Verein „die Versicherung von Begräbnisgeldern“ in allen „im Reichsrathe vertretenen Königreichen und Ländern“. 

Langfristige Kundenbindung bedeutet Nachhaltigkeit

Schon unsere Gründerväter im 19. Jahrhundert gehörten dem Öffentlichen Dienst an. Obmann und Obmann-Stellvertreter waren der Stempelamtsverwalter Leopold Knoppek und der Post-Controlor Josef Carl Ohlhanns: Sein Engagement trug der „Societät “ in den ersten Jahren den Spitznamen „Ohlhanns-Verein“ ein. Während des Zweiten Weltkrieges wurden mehrere Selbsthilfe-, Spar- und Berufsvereine von Eisenbahnern in die „ostmärkische Beamtenversicherung“, so hieß die ÖBV in der NS-Zeit, „übergeleitet“. Das rettete vermutlich der Solidargemeinschaft das Überleben unter der Nazi-Herrschaft.

Sozialpartnerschaft nach wie vor aktuell

In der Nachkriegszeit intensivierte sich die Zusammenarbeit mit den im Aufbau befindlichen Gewerkschaften des Öffentlichen Dienstes, der Post- und Telegraphenbediensteten und der Eisenbahner. Die sozialen Bestrebungen der ÖBV und das solidarische Geschäftsmodell prädestiniert uns als Partner der ArbeitnehmerInnen-Vertretungen, die in unserem Aufsichtsrat und in unserer Mitgliederversammlung Sitz und Stimme haben. Die Versicherten sind gleichzeitig Mitglieder und „Eigentümerinnen und Eigentümer” der ÖBV – ihnen kommen unsere Gewinne ausschließlich zugute.

Zweigstellen in ganz Österreich

Landesdirektionen und Geschäftsstellen in ganz Österreich sichern heute die Kundenbetreuung und -bindung vor Ort. Anfang der 90er Jahre begann die Einrichtung von Zweigstellen in allen Bundesländern; repräsentative, mitarbeiterfreundlich ausgestattete Büros sind Anlaufstellen für Kundinnen und Kunden sowie Stützpunkte unserer AußendienstberaterInnen. Zum 100-jährigen Bestehen 1995 wurde der neue Firmensitz in der Wiener Grillparzerstraße 14 – nach preisgekrönter Renovierung durch den Architekten Walter Stelzhammer – bezogen.

Vervollständigung der Angebotspalette

Die ÖBV Immobilien Ges.m.b.H. verwaltet seit 1989 den umfangreichen Immobilienbestand des Unternehmens und erhielt für ihre Um- und Neubauprojekte zahlreiche Preise. Die ÖBV Selekt Versicherungsagentur Ges.m.b.H., ein 100%-iges Tochterunternehmen der ÖBV, deckt seit 2005 das Sachversicherungsgeschäft ab. Die Sparten Lebens- und Unfallversicherung sind historisch und nach wie vor unser Kerngeschäft.