Skiplinks

Vier Hände halten einander

Hilfe und Unterstützung,

wenn es drauf ankommt.

Mitglieder von Hilfsorganisationen sind oft selbst großen Gefahren ausgesetzt.

Die Unfallversicherungen für HelferInnen

Mitglieder von freiwilligen Feuerwehren, Wasserwehren, Rettungsgesellschaften, dem Roten Kreuz, Bergrettungsdienst, Rettungsflugwacht, Lawinenwarnkommissionen, Strahlenspür- und -messtrupps sowie Mitglieder von Rettungshunde-Brigaden stellen einen Teil ihrer Freizeit in den Dienst ihrer Mitmenschen. Passiert ihnen etwas, hilft die ÖBV, Unfallfolgen zu bewältigen.

Die ÖBV bietet besonderen Versicherungsschutz ohne Mehrprämie

Für die ÖBV ist es daher selbstverständlich, diesen Personen im Rahmen ihrer Tätigkeit einen umfassenden Versicherungsschutz in der Unfallversicherung zu gewähren – ohne Prämienzuschläge. Dies bedeutet Deckung auch für Flugrisiken und für Tätigkeiten, die in einem Standard-Unfallversicherungsvertrag bedingungsgemäß ausgeschlossen sind.

Der ÖBV Unfallschutz bietet Versicherungsschutz für Berufs- und Freizeitunfälle, 24 Stunden am Tag, sieben Tage in der Woche, weltweit. Wir helfen Ihnen im Falle eines Unfalles, damit Sie finanziell abgesichert sind.

Fragen Sie uns - wir beraten Sie gerne!

Person mit Turnschuh tritt auf Bananenschale.

Das leistet die ÖBV Unfallversicherung:

  • Geldleistung bei Dauerfolgen nach einem Unfall
  • Unfallrentenzahlung für unfallbedingt entstandene, zusätzliche monatliche Fixkosten
  • Leistung bei Todesfall durch Unfall
  • Unfallkosten: Heilungs-, Bergungs- und Rückholkosten (auch mit dem Hubschrauber)
  • Spital- bzw. Taggeld: als Ersatz für wegfallende Berufszulagen oder für täglich anfallende Gebühren im Spital
  • Service-Telefonnummer für Hilfestellungen nach einem Unfall

Mehr Informationen zum Unfallschutz der ÖBV