Inhalt

Alternativer Vertrieb: Beste Betreuung für Maklerinnen und Makler

Abteilungsleiter Robert Walfisch und sein Team  stellen sicher, dass die Produkte der ÖBV zusätzlich zum Stammvertrieb über unabhängige Maklerinnen und Makler vertrieben werden. Dass dieser Weg richtig ist, zeigen die hohen Zuwachsraten und die positive Entwicklung der Abteilung.

Bei der Gründung der Abteilung im Jahr 2007 sollte die Namenswahl „Alternativer Vertrieb“ eine klare Unterscheidung der Vertriebswege sicherstellen. Als Spezialist im Bereich Lebensversicherungen können Walfisch und sein Team bei ihren externen Vertriebspartnern mit einem breit gefächerten Produktportfolio punkten. „Die Implementierung einer eigenständigen  ITLandschaft im Sommer 2016 hebt uns vom Mitbewerb ab und ermöglicht, Maklerinnen und Maklern flexible und individuelle Lösungen anbieten zu können“ erläutert Walfisch den Mehrwert der ÖBV.


Kompetente Betreuung und hohe Servicequalität

Ziel ist es, Maklerinnen und Makler weiterhin mit kompetenter Betreuung und hoher Servicequalität zu überzeugen. Auf diese Weise werden die Produkte der ÖBV auch Zielgruppen außerhalb des öffentlichen Sektors näher gebracht. Damit der persönliche Kontakt zu Maklerinnen und Maklern weiter intensiviert wird, war die ÖBV im Oktober erstmals auf der Maklermesse AssCompact“ vertreten und mit den Rückmeldungen vor Ort sehr zufrieden.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Erfahrung

Stolz ist Abteilungsleiter Robert Walfisch vor allem auch auf seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie blicken auf eine langjährige Erfahrung im Bereich des Banken- bzw. Versicherungsvertriebs zurück und verfügen über profunde Fachkenntnisse.
Büroleiterin Jasmin Oesterreicher sorgt mit Petra Volkmann, BSc für ein reibungslos funktionierendes Backoffice. Reinhard Karger war von Anfang an mit dabei und wird seit einigen Monaten von Michael Lipp im Außendienst unterstützt.

Mehrere Vertriebswege

„Ich bin davon überzeugt, dass es absolut wichtig ist, die Produkte der ÖBV über unterschiedliche Vertriebswege anzubieten“, sagt Robert Walfisch. Der Leiter des Alternativen Vertriebs rechnet mit kontinuierlichen Zuwachsraten. Für die Zusammenarbeit mit Partnern legt die Abteilung daher größten Wert auf eine vertrauensvolle und langfristige Zusammenarbeit. Das tragende Produkt ist und bleibt die klassische Lebensversicherung. „Der hohe Servicelevel und die persönliche Betreuung werden auch in Zukunft die Basis für die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Maklerinnen und Maklern sein“, ist Walfisch überzeugt.

Der Artikel erschien in der Ausgabe 11/17 der Zeitschrift risControl

Foto oben v.l.:  Robert Walfisch, Alternativer Vertrieb, Abteilungsleiter; Jasmin Oesterreicher, Büroleiterin Alternativer Vertrieb; Petra Volkmann, BSc, Alternativer Vertrieb; Konrad Graßnig, ÖBV Landesdirektor Steiermark; Sylvia Walfisch, ÖBV Mitarbeiterin; Astrid Valek, MAS, MBA, Reinhard Karger, Alternativer Vertrieb; Michael Lipp, Alternativer Vertrieb

© Österreichische Beamtenversicherung, Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit