Inhalt

Weisser Ring Oberösterreich

Sprechstunde „Weißer Ring“ in der ÖBV Landedirektion Oberösterreich
Wiener Straße 7-9, 4020 Linz,  jeden Dienstag 14–17 Uhr

Kostenlose Hilfe in der ÖBV für Verbrechensopfer

"Jeder kann Opfer werden, niemand muss Opfer bleiben“, zitiert Ursula Steinberger, ÖBV Landesdirektorin für Oberösterreich einen der Leitsätze des WEISSEN RINGS. „Ich freue mich, dass die ÖBV in Linz dazu einen Beitrag leisten kann.“

Opfer krimineller Handlungen leiden oft lange an den Folgen 

Häufig wissen Opfer gar nicht, welche Rechte sie haben. Das betrifft nicht nur Opfer von schweren Gewaltdelikten. Vor allem Opfer von Raub, Diebstahl, Einbruch oder Trickbetrug unterschätzen mögliche psychische Folgen: Noch Monate nach einem solchen Ereignis können Schlafstörungen, Ängste oder Unsicherheiten im Alltag auftreten. Betroffene bringen das oft gar nicht mehr mit der erlittenen Straftat in Verbindung.

Individuelle Hilfe

„Rasche professionelle Hilfe kann da Abhilfe schaffen!“, sagt WEISSER RING-Mitarbeiterin Dr. Susanne Gahler, Juristin und Prozessbegleiterin. „Betroffene werden individuell über Unterstützungsmöglichkeiten beraten. Je nach persönlicher Situation werden Hilfeleistungen organisiert,“ erläutert Dr. Susanne Gahler ihre Tätigkeit.

Kostenlose Beratung und Unterstützung für Kriminalitätsopfer und deren Angehörige:

WEISSER RING Oberösterreich
Dr. Susanne Gahler
Tel.: 0664 / 548 79 98
E-Mail: s.gahler@gmx.at

ÖBV Landesdirektion OÖ
Wiener Straße 7-9
4020 Linz

Dienstags von 14 bis 17 Uhr
Die Beratung kann auf Wunsch auch anonym erfolgen. 

Der WEISSE RING bietet  

  • kostenlose professionelle Beratung und Betreuung
  • psychosoziale und anwaltliche Prozessbegleitung sowie
  • substanzielle materielle Hilfe im Notfall

Mehr Infos: www.weisser-ring.at

Opfernotruf Tel: 0800 112 112                    

© Österreichische Beamtenversicherung, Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit