Inhalt

Gebühren für Lebensversicherungen

Entsprechend den Allgemeinen Versicherungsbedingungen fallen für Er- und Ablebensversicherungen und für fondsgebundene Lebensversicherungen Gebühren an, die im Folgenden angeführt sind. Sie können die Gebühren auch telefonisch bei unserem Service-Center erfragen.  

Für alle Lebensversicherungen verrechnen wir Gebühren für Mehraufwendungen, die durch Sie veranlasst werden. 

Mehraufwendungen: Betrag:
Beitragszahlung mittels Erlagschein 0 Euro
Nachträgliche Änderung eines Bezugsrechtes  0 Euro
Ausstellen eines Duplikats- oder Letztstandsmitgliedsscheins 7 Euro
Zusätzlich gewünschte Dokumentationen 15 Euro
Nachträgliche Bearbeitung einer Vinkulierung, Abtretung oder Verpfändung 15 Euro
Lastschriftrückweisung die uns angelasteten Gebühren
Zahlungsverzug Mahngebühren von max. 15 Euro für alle Mahnstufen

Zusätzliche Gebühren bei fondsgebundenen Lebensversicherungen 

Bei fondsgebundenen Lebensversicherung, dazu gehören auch die prämienbegünstigte Zukunftsvorsorge und die indexgebundene Lebensversicherung, können weitere Gebühren für von Ihnen veranlasste Aufwände anfallen. 

  • Bis zu zwölf Fondswechsel pro Jahr führen wir kostenlos durch, abgesehen von Kosten, die uns von den betreffenden Investmentgesellschaften in Rechnung gestellt werden. Für jeden weiteren Wechsel verrechnen wir ein Prozent des Fondsguthabens.
  • Für eine Fondsübertragung verrechnen wir 15 Euro je Fonds.

Wertgesicherte Gebühren 

Diese Gebühren sind wertgesichert und verändern sich ab Juli jedes Kalenderjahrs in demselben Ausmaß, in dem sich der von der STATISTIK AUSTRIA monatlich verlautbarte Verbraucherpreisindex 2000 bzw. der von der Statistik Austria als Nachfolgeindex verlautbarte Index gegenüber dem 1. Jänner 2007 verändert hat. Der Versicherer ist dessen unbeschadet berechtigt, eine geringere als die sich nach dieser Indexklausel ergebende Gebühr zu verlangen, ohne dass dadurch das Recht verloren geht, für die Zukunft wieder die indexkonforme Gebühr zu verlangen. 

Darüber hinaus verrechnen wir jene Kosten, die aufgrund zusätzlicher pflichtgemäßer Bearbeitung zu Ihrem Versicherungsvertrag durch einen Dritten auflaufen. Das sind beispielsweise Gerichtskosten für die Hinterlegung von Versicherungsleistungen, Kosten für die Beglaubigung und Übersetzung von ausländischen Dokumenten sowie der Einholung von Unbedenklichkeitserklärungen des zuständigen Finanzamtes, sollten Versicherungsleistungen an Bezugsberechtigte im Ausland ausgezahlt werden.

© Österreichische Beamtenversicherung, Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit